Ziegelwerk Pichler Wels - Ökonomie und Qualität

 

Höchste Ansprüche an Qualität müssen mit größtmöglicher Ökonomie einhergehen – im Sinne unserer Kunden. Diese sensible Gratwanderung unternimmt das Ziegelwerk Pichler bereits seit Generationen mit Erfolg.

Seit der Gründung vor mehr als 200 Jahren ist das Ziegelwerk Pichler in Familienbesitz. Das bedeutet, dass seit dieser Zeit die Philosophie der Produktion – die Ausgewogenheit zwischen Qualität und Ökonomie – niemals verlassen wurde und sich jede Innovation an diesen Ansprüchen gemessen wurde und wird. Das Resultat sind moderne, umweltfreundliche Verfahrens- und Produktionstechniken, die dem aktuellen Stand der Technik stets einen Schritt voraus sind.

  • Ziegelwerk Pichler Wels - Bürogebäude
  • Ziegelwerk Pichler Wels - Kundencenter
  • Ziegelwerk Pichler Wels - Produktionshalle

Der Standort Wels

Das Ziegelwerk Pichler wurde 1780 in Aschach von Laurenz Pichler gegründet und seither ununterbrochen an den Sohn weitervererbt. Markus Pichler, Geschäftsführer seit Anfang der 90er Jahre repräsentiert nun die 6. Generation. Seit 1952 befindet sich das Unternehmen am Standort Wels, wo es von Ruprecht Pichler, dem Vater von Markus Pichler aufgebaut wurde.

Heute produzieren 25 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen jährlich 110 Mio. Normalformateinheiten der Linien redbloc und klimabloc. Das entspricht dem Bedarf von 3500 Einfamilienhäusern. Ein Teil der produzierten Ziegel gelangt direkt ins angrenzende Redbloc- Fertigteilwerk und wird zu Fertigelementen verarbeitet.